Koppelgang ohne Unterstand

Wie man sich bettet, so liegt man..
Antworten
Krümelmonster
Beiträge: 7
Registriert: So 19. Jul 2015, 16:57

#1 Koppelgang ohne Unterstand

Beitrag von Krümelmonster » Mi 22. Jul 2015, 08:11

Hallo alle zusammen :mrgreen:

Was sagt ihr zu Koppelgang ohne Unterstand?
Hatte mir hier im Umkreis viele Ställe angesehen, allerdings ist es üblich(?) dass die Bodenpferde die tagsüber rauskommen kein Weidezelt o.ä. zum Unterstellen haben.
Dafür aber Heu aus Raufen und natürlich Wasser.

Wie seht ihr das? Glaub bei den meisten Ställen kommen die Pferde um 8 Uhr morgens raus und zwischen 16/17 Uhr wieder rein.

Tierquälerei (jetzt vor allem im Sommer) oder zumutbar?

VG
Benutzeravatar
LeonieMay
Beiträge: 8527
Registriert: Mi 12. Okt 2011, 09:03
Wohnort: Im Stall

#2 Re: Koppelgang ohne Unterstand

Beitrag von LeonieMay » Mi 22. Jul 2015, 08:47

Ich fand es gerade im Sommer immer wichtig, Weiden zu haben, die auch Bäume besitzen, wenn kein Unterstand zur Verfügung war.

Manche Ställe bieten auch nächtlichen Weidegang. Es kommt natürlich auch an, wie hoch ist der Gribbelmücken und Bremsendruck auf der Weide.

Seit dem Hitzeschlag meines Pferdes vor 2 1/2 Wochen trotz Bäume, hole ich zwischen 11-12 Uhr sogar wieder rein und stell zw. 18-19 Uhr wieder raus bis 22.30 Uhr. Haben wir weiterhin solche feucht heißen Sommer, werde ich es wohl weiterhin auch machen.

Ich denke es kommt auch drauf an, ob Du mit Fliegendecke und Augenschutz raus stellen möchtest oder nicht? Ist dort ein Gewässer oder Maisfeld in der Nähe. Gewässer Gribbelmücken, Mais - Bremsen sowie auch bei Wäldern.

Da Du einen Isi hast, würde ich immer schauen, ob vielleicht eine Kombination Weide - Paddock gegeben ist. So daß sie nicht allzu viel Gras tagsüber bekommen.
Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel
Bertrand Arthur William Russel
Benutzeravatar
Charda
Beiträge: 5576
Registriert: So 20. Nov 2011, 08:36
Wohnort: am Schwäbischen Meer

#3 Re: Koppelgang ohne Unterstand

Beitrag von Charda » Mi 22. Jul 2015, 08:57

Wir haben keinen direkten Unterstand. Aber genügend Bäume auf der Weide. Zwar wollte ich dieses Jahr einen Unterstand bauen, aber der Liebe SV war dagegen. Naja. Pferdefreund eben ;)

Allerdings habe ich beobachtet, dass die Pferde NICHT in den Schatten stehen. Dort sind vermutlich eher noch mehr plagegeister. Sie stehen meistens in der Sonne. Die Bäume sind eher fürs Kratzen da ;)
Viele Menschen sind zu gut erzogen um mit vollem Mund zu sprechen, haben aber keine Probleme dies mit leerem Kopf zu tun.
Krümelmonster
Beiträge: 7
Registriert: So 19. Jul 2015, 16:57

#4 Re: Koppelgang ohne Unterstand

Beitrag von Krümelmonster » Mi 22. Jul 2015, 09:24

Danke für eure Meinungen! :thumbs:

Bei dem einen Stall wären es auch nur Raddocks mit Heuangebot, aber eben leider ohne Bäume o.ä.

Bin so bisschen am hadern..."vermenschliche" da gern :lol: Ich steh auch ungern mehrere Stunden in der (Mittags)sonne
Benutzeravatar
Aila
Beiträge: 4085
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 16:27
Titel: Allwetter-Zicken-Bändigerin
Wohnort: am Hang

#5 Re: Koppelgang ohne Unterstand

Beitrag von Aila » Do 23. Jul 2015, 10:01

Also hier bei uns, könnte ich die Pferde ohne Unterstellmöglichkeit gar nicht raus stellen, weil einfach zu viele Bremsen und sonstige Plagegeister da sind. :-/
Schatten finde ich schon wichtig, wenn die Pferde den ganzen Tag draußen sind. Gerade im Sommer. Ob die Pferde dann hingehen ist ja ihre Sache, aber es sollte schon Schatten geben.
Benutzeravatar
kaltesBlut
Beiträge: 3150
Registriert: Sa 15. Okt 2011, 21:08
Titel: Kaltblutfee
Wohnort: Im schönsten Land der Welt - Bayern

#6 Re: Koppelgang ohne Unterstand

Beitrag von kaltesBlut » Fr 24. Jul 2015, 07:53

Sagen wir mal so: Haben die Pferde keinen Sonnenschutz bei solchem Wetter durch Bäume, Hütten oder Sonstiges, das Schatten spendet, ist das sogar tierschutzrelevant.
:D Der (schwarze) Ferrari unter den Kaltblütern :D
Ich hoffe, du lässt es anständig krachen auf der ewigen grünen Wiese
Antworten