Tränkbottich

Wie man sich bettet, so liegt man..
Benutzeravatar
LeonieMay
Beiträge: 8527
Registriert: Mi 12. Okt 2011, 09:03
Wohnort: Im Stall

#11 Re: Tränkbottich

Beitrag von LeonieMay » Mi 13. Feb 2013, 09:52

Das was Leo zeigt ist ne gute Idee, wenn er nicht am Eimer zieht. Unser hat keinen Henkel mehr. Habe dann neue gekauft, die stabiler wirkten und auch an die Boxengitter befestigt...hielt auch nicht. Jetzt steht ein Eimer ohne Henkel in der Krippe. Ist er leer, find ich ihn in der STallgasse...oder draußen unter dem Fenster. Ohne Tränke geht es bei uns auf Dauer einfach nicht. Wenn Snoops aber den Eimer in Ruhe läßt ist es doch auch eine wunderbare Lösung.

Es ist ein Jammer, daß die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel
Bertrand Arthur William Russel
Benutzeravatar
Charda
Beiträge: 5576
Registriert: So 20. Nov 2011, 08:36
Wohnort: am Schwäbischen Meer

#12 Re: Tränkbottich

Beitrag von Charda » Mi 13. Feb 2013, 10:17

Nur wäre mir ein eimer definitiv zu wenig. Und mehrere Eimer aufhängen :oO: naja... Wers möchte.

Ich mach dir morgen mal n Bild von der Regentonne.

Eine andere Alternative: Mülltonne! Bei uns gibts die Schwarzen ;) Groß. Glaub 80 Liter. Deckel und Rädchen inklusive. Heißt bei Voll kannst das Ding auch aus der Box schieben. oder sonst wo hin.

Und auch hier kann man unten ein Loch bohren, mit Verschraubungen ein Schlauch ins innere Führen und dort dann wiederum die Selbsttränke befestigen! Deckel schützt vor Dreck oder Kot (lach nicht, Chardo kackt immer in seine Tränke!!!)
Viele Menschen sind zu gut erzogen um mit vollem Mund zu sprechen, haben aber keine Probleme dies mit leerem Kopf zu tun.
Streunerin
Beiträge: 552
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 09:19

#13 Re: Tränkbottich

Beitrag von Streunerin » Mi 13. Feb 2013, 10:19

Also wenn der Schimmel ein Speißfass umkippt denke ich wird der mit ner 80L Mülltonne nopch weniger probleme haben die umzukippen.
Die ist ja schmaler und höher und kippt somit noch leichter
Benutzeravatar
Charda
Beiträge: 5576
Registriert: So 20. Nov 2011, 08:36
Wohnort: am Schwäbischen Meer

#14 Re: Tränkbottich

Beitrag von Charda » Mi 13. Feb 2013, 10:29

Ehrlich gesagt :Nein! BEi uns bringt die noch nicht mal Chardo mit seinen 1,80m gekippt. Ich hatte sie auf eine kleine Europalette geschraubt (mit einem Holzrahmen) Somit stand sie ziemlich fest und sicher. Bei Befüllung sind das dann ja auch 50 bis 80 kilo..
Viele Menschen sind zu gut erzogen um mit vollem Mund zu sprechen, haben aber keine Probleme dies mit leerem Kopf zu tun.
Benutzeravatar
Snoopy
Beiträge: 2419
Registriert: Di 6. Dez 2011, 14:34
Wohnort: Am Rande vom Kohlenpott

#15 Re: Tränkbottich

Beitrag von Snoopy » Mi 13. Feb 2013, 10:49

Die 50-80Kg hat den Speißkübel auch.... Und damit spielt er dann... Hab irgendwo nen Video... okay da ist nen Band dran, wo er zieht... Aber die kriminelle Energie erkennt man :D
Mit Eimern wird am liebsten gespielt. Das geht So toll leicht! Da wird an einer Seite angebissen und umgeworfen...

Hab einfach nen Riesenbaby :(
Europalette unter den Bottich? Ist das dann nicht gefährlich wegen drauftreten?

Wie geht das mit der Selbsttränke und dem Wasserbottich darunter? Geht da ne normale? Müssen da nicht bestimmte Druckverhältnisse herrschen?
Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.

Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat
Benutzeravatar
Charda
Beiträge: 5576
Registriert: So 20. Nov 2011, 08:36
Wohnort: am Schwäbischen Meer

#16 Re: Tränkbottich

Beitrag von Charda » Mi 13. Feb 2013, 12:03

Snoopy hat geschrieben: Europalette unter den Bottich? Ist das dann nicht gefährlich wegen drauftreten?


Nein. Aber ich hab das auch blöd geschrieben. Europaletten sind ja gleich groß = genormt. Es gibt aber auch EINWEGPaletten. Davon gibt es welche, die da direkt drunter passen. Mit dem Holzrahmen wo dann der Mülleimer rein kommt, passt, das dann perfekt!
Snoopy hat geschrieben:
Wie geht das mit der Selbsttränke und dem Wasserbottich darunter? Geht da ne normale? Müssen da nicht bestimmte Druckverhältnisse herrschen?
Das geht super. Der Wasserbottisch ist ja nicht darunter. Sondern das Selbsttränkebecken nahezu ganz unten (ca 5-10 cm vom unteren Rand = nur möglich, wenn Bottich auf Palette, ansonsten min 20-30 cm abstand von unten) angebracht. Durch das Wasser im Bottich läuft das ganz normal, plätschert. Klar, es läuft etwas langsamer wie aus der leitung, aber das finde ich nicht schlimm!
Viele Menschen sind zu gut erzogen um mit vollem Mund zu sprechen, haben aber keine Probleme dies mit leerem Kopf zu tun.
Benutzeravatar
Leo
Beiträge: 1567
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 10:41
Titel: Persilpferde Reiterin

#17 Re: Tränkbottich

Beitrag von Leo » Mi 13. Feb 2013, 12:50

Na, da müßte dann ja sowas auch gehen oder? http://www.hugendubel.de/3/17122642-1/g ... origin=pla Da ist unten auch direkt ein Schlauhanschluss, also kann man da auch die Tränke anbauen. Ansonsten kenn ich noch sowas hier http://www.google.de/shopping/product/1 ... CG4Q8wIwAgnutzen wir ua als Futtertonne. Und hier sind direkt Füsse dran http://www.google.de/shopping/product/8 ... CH8Q8wIwBg Nur 400 Liter würd ich da nicht drin stehen lassen, bis das Pferd die auf hat....
Streunerin
Beiträge: 552
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 09:19

#18 Re: Tränkbottich

Beitrag von Streunerin » Mi 13. Feb 2013, 12:52

Diese Falttonnen da tritt das Pferd einmal gegen dann sind die hinüber ;(
Benutzeravatar
Charda
Beiträge: 5576
Registriert: So 20. Nov 2011, 08:36
Wohnort: am Schwäbischen Meer

#19 Re: Tränkbottich

Beitrag von Charda » Mi 13. Feb 2013, 13:00

Bei den Falttonnen geb ich Streuni recht. Die zweite entspricht der Tonne, die ich derzeit auf der Weide habe. Da kann man auch schon das Loch für die Selbsttränke sehen, geliefert wird das aber im Normalfall als vorgestanztes Loch! Also noch geschlossen.

Das auf den Füßen find ich auch toll. Nimmt halt viel Platz weg!
Viele Menschen sind zu gut erzogen um mit vollem Mund zu sprechen, haben aber keine Probleme dies mit leerem Kopf zu tun.
Benutzeravatar
Leo
Beiträge: 1567
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 10:41
Titel: Persilpferde Reiterin

#20 Re: Tränkbottich

Beitrag von Leo » Mi 13. Feb 2013, 13:03

Hab ich bei googel auch noch als 210 l Variante gesehen. Ist dann halt etwas kleiner. Wenn ich bedenke, die rechteckigen Zementkübel, die wir immer hatten haben auch viel Fläche weg genommen. Diese sind ja halt dann höher gebaut. Und durch die Füße könnte man ja die Tränke relativ niedrig ansetzte, so dass nicht so viel Restwasser stehen bleibt.
Antworten